EINLADENDES AMBIENTE

STENNA schafft an prominenter Stelle ein multifunktionales Zentrum für Flims. ­Bestehende und neue Nutzungen ergänzen sich optimal. Die unmittelbare Nachbarschaft von Wohnen, Hotel, Dienstleistungen und Einkaufen sowie das erweiterte Parkhaus werden für Flims neue Impulse setzen. Die durchdachte Gliederung des Projekts in Tiefe und Höhe bringt dem neuen Ortsteil eine angenehme Überschaubarkeit, die den ganzen Raum einladend erscheinen lässt.

LAGEPLAN CENTER

HARMONISCHE ÄSTHETIK

Mit dem Projekt STENNA entsteht dort, wo bisher nur eine Brücke war, ein neuer Ortsteil. Die Bauten werden bewusst zurückhaltend gestaltet. Horizontale «Platten» erinnern an die Tektonik des Gebirgsmassivs. Das neue Zentrums wird sich harmonisch zwischen die bisherigen Ortsteile einfügen. Ein Parkhaus mit 1283 Einstellplätzen bildet eine grosszügige Plattform. Darauf entsteht ein Aussenraum mit einem Platz zwischen den drei Wohnbauten und dem Hauptbau, der zu jeder Jahreszeit vielfältig genutzt werden kann.
 

DIE STENNA-GESCHICHTE: WIE AUS EINER BRÜCKE EIN ZENTRUM WIRD

Die Stennabrücke verbindet die Ortsteile Flims Dorf und Flims Waldhaus. Das Bauwerk hat eine wechselvolle Geschichte. Nach drei nicht realisierten Projekten ab 1906 stürzte beim vierten Anlauf im Juli 1958 das Lehrgerüst zusammen! Aber Ende gut, alles gut: Als die fertig gebaute Brücke im Juli 1959 dem Verkehr übergeben wurde, war sie mit 113 Meter Länge und 30 Meter Höhe über dem Wasserspiegel die grösste Strassenbrücke im Kanton Graubünden.
Hangwärts zu dieser Brücke entsteht jetzt das neue Zentrum von Flims und wird mit einem Platz von 80 mal 40 Metern erweitert, der als Kern eines neuen, dritten Dorfteils: Flims STENNA dient. Die Brücke selbst bleibt bestehen, und dient auch als Einfahrt in ein grosses Parkhaus für rund 1300 Fahrzeuge. Um den Platz werden drei Wohnhäuser, ein Einkaufszentrum und ein Hotel gebaut. Im Winter mündet die Startgels-Piste aus der Weissen Arena direkt auf den Stennaplatz. Die Eröffnung des STENNA Flims ist für Ende 2018 vorgesehen.
stenna-flims_history

Zahlen und Fakten

Projekt
Baubeginn August 2014
Eröffnung Ende 2018
Investitionsvolumen CHF 167 Mio.
Bauvolumen 267 390 m3
Fläche Gesamt 60 162 m2
Bauherrschaft CSA Real Estate Switzerland, eine Anlagegruppe der Credit Suisse Anlagestiftung
Projektentwicklung Senn Resources AG, Totalunternehmer St. Gallen
 
UMGEBUNG
Einzugsgebiet ca. 70 000 Einwohner
Logiernächte Flims 370 200 (Stand 2014)
Besucher Flims/Laax/Falera Zwischen 900 000 und 1 100 000 pro Jahr
Erschliessung Kantonsstrasse, Bushaltestelle, Seilbahnstation
komfortablesWohnen

KOMFORTABLES WOHNEN

Die Gestaltung der Wohnungen in den drei Gebäuden rund um den zentralen Platz des STENNA wird sich an gehobenen Ansprüchen ausrichten. Einzelpersonen und Paare werden hier ebenso ihr sonniges neues Zuhause oder ihr Feriendomizil finden wie Familien mit Kindern.

WOHNEN

Treffpunkt_400x400px

ZENTRALER TREFFPUNKT

Im STENNA wird sich ein reges gesellschaftliches Leben entfalten. Da trifft man sich zum Kaffee, zum "Lädelen", zum Freizeitplausch mit den Kindern oder zu einem Feierabenddrink. Alles in willkommener Nähe zum öffentlichen Verkehr.

CENTER

wohlfuehl

WOHLFÜHL-HOTEL

Das Attika-Hotel mit prachtvoller Aussicht in die Flimser Bergwelt wird ein neuer Magnet für den regionalen Tourismus. Nicht nur wegen der unmittelbaren Nähe zu den Bergbahnen, sondern auch dank einem kundenfreundlichen Serviceangebot für Sportler und Nichtsportler.

HOTEL